Seniorenwegweiser 2020

64 4. Versorgung & Pflege Viele ältere Menschen leben allein. Damit sie trotz- dem möglichst sicher und selbständig in ihrer ver- trauten Wohnung bleiben und im Notfall Hilfe erhal- ten, empfiehlt sich ein Hausnotruf. Der Sender kann wie eine Kette um den Hals oder – wie eine Uhr – um das Handgelenk getragen werden. Er ist unmittelbar mit der Hausnotrufzentrale verbunden, sodass durch entsprechende Maßnahmen sofortige Hilfe geleistet werden kann. Die monatlichen Kosten variieren je nach Anbieter und Leistungsumfang. Hinzu kommt eine einmalige Anschlussgebühr. Liegt ein Pflegegrad vor und lebt die pflegebedürftige Person gänzlich allein, zahlt die Pflegekasse – auf Antrag – einen Zuschuss zu denmo- natlichen Kosten. DRK Kreisverband Biedenkopf e.V. Tel. (0 64 61) 77-1 53 hausnotruf@drk-biedenkopf.de DRK Kreisverband Marburg-Gießen e.V. Tel. (0 64 21) 96 26-0 hausnotruf@drk-mittelhessen.de Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Tel. (0 64 21) 96 56-0 info.marburg@johanniter.de Malteser Hilfsdienst e.V. Tel. (0 64 21) 98 86 66 peter.korell@malteser.org ASB Regionalverband Mittelhessen e.V. Tel. (0 64 21) 59 08 45 hnr@asb-mittelhessen.de Hausnotruf 4.1 a) Hilfe und Pflege zu Hause Information Hier aufgeführt sind die Anbieter mit eige- ner Notruf-Zentrale. Hausnotruf wird auch von verschiedenen Pflegediensten angebo- ten bzw. vermittelt (siehe ab Seite 70) . Fragen Sie einfach den Pflegedienst Ihrer Wahl nach einem entsprechenden Angebot. © ASB/Georg Melching

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=