Seniorenwegweiser 2020

38 2. Information und Beratung Versicherte, die Leistungen der Pflegeversicherung er- halten, haben einen gesetzlichen Anspruch auf Pflege- beratung. Gleiches gilt für Versicherte, die zwar noch keine Leistungen der Pflegeversicherung erhalten, aber einen Antrag auf Leistungen gestellt haben und bei denen erkennbar ein Hilfe- und Beratungsbedarf besteht. Auch pflegende Angehörige undweitere Per- sonen haben einen eigenständigen Anspruch auf Pfle- geberatung. ImLandkreisMarburg-Biedenkopf erfolgt die Beratung durch die Pflegekassen, den Pflegestütz- punkt mit seinen drei Standorten, durch ambulante Pflegedienste undweitere Anbieter wie Vereine, Wohl- fahrtsverbände und private Anbieter, die sich teilweise auf bestimmte Themen spezialisiert haben. Die Inanspruchnahme der Pflegeberatung ist grund- sätzlich freiwillig, allerdingsmüssen Pflegebedürfti- ge, die ausschließlich Pflegegeld beziehen, sogenann- te Beratungseinsätze in der Häuslichkeit (nach §37 SGB XI Absatz 3) in Anspruch nehmen. In den PG 2 und 3 halbjährlich und in PG 4 und 5 vierteljährlich. Die Beratungseinsätze in der Häuslichkeit dienen der Si- cherung der Qualität der häuslichen Pflege und sollen als praktische Hilfestellung und pflegefachliche Un- terstützung der Pflegeperson dienen. Daher müssen die Beratungseinsätze von anerkannten Personenmit pflegefachlichen Kompetenzen durchgeführt wer- den. Im Landkreis Marburg-Biedenkopf erfolgt die- se Beratung durch entsprechend qualifizierte Mit- arbeitende bei ambulanten Pflegediensten oder durch anerkannte private Anbieter. Da die Auflistung aller privaten Beratungsstellen in diesem Rahmen nicht möglich ist, informieren Sie sich dazu bitte bei Ihrer Pflegekasse. Pflegeberatung durch die Pflegekassen Die Pflegekassen bieten individuelle Pflegeberatung an und benennen den Ratsuchenden eine für sie per- sönlich zuständige Beratungsperson. Da es sich um denWegweiser des Landkreises handelt, sind imFol- genden nur die fünf verbreitetsten Kassen aufgeführt, die eine Geschäftsstelle im Landkreis haben. AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen Untergasse 8, 35037 Marburg Tel. (08 00) 0 00 02 55 BARMER Gerhard-Jahn-Platz 1, 35037 Marburg Tel. (08 00) 3 33 10 10 Techniker Krankenkasse (TK) Krummbogen 15, 35039 Marburg Tel. (08 00) 2 85 85 85 DAK-Gesundheit Krummbogen 14, 35039 Marburg Tel. (0 64 21) 16 79 70 IKK classic Schückingstr. 11, 35037 Marburg Tel. (0 64 21) 9 28 20 Pflegeberatung 2.2 ▸

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=