Seniorenwegweiser 2020

20 1. Aktiv im Alter Gesundheitsförderung & Prävention 1.5 Prävention Prävention ist ein Sammelbegriff und bezeichnet u.a. Maßnahmen, umRisiken für Krankheiten zu verhindern und zu vermindern, z.B. durch regelmäßige körper- liche Bewegung, ausgewogene Ernährung, Erholung und das Erlernen von Stressbewältigungsstrategien. Gerade die sogenannten Volkskrankheiten wie Dia- betes mellitus Typ 2 (Zuckerkrankheit) oder Herz- Kreislauf-Erkrankungen (z.B. Herzinfarkt) können in vielen Fällen durch einen gesundheitsbewussten Le- bensstil vermieden, zumindest aber positiv beeinflusst werden. Wer regelmäßig etwas für seine Gesundheit tut, fühlt sich körperlich und auch geistig wohler. Die vielfältigen Gesundheitsangebote in den Kommunen sind deshalb darauf ausgerichtet, die unterschied- lichsten Personenkreise dauerhaft für einen gesund- heitsbewussten Umgang mit dem eigenen Körper zu motivieren. Was können Sie selbst tun? Durch eigene Beobachtung und regelmäßige ärzt- liche Vorsorgeuntersuchungen bzw. Früherkennungs- untersuchungen können gesundheitliche Risiken und Belastungen sowie erste Anzeichen von Krankheiten frühzeitig erkannt werden, noch bevor sich körper- liche Beschwerden bemerkbar machen. Solche Unter- suchungen gehören ganz wesentlich zur Prävention. Viele schwerwiegende Infektionskrankheiten lassen sich zudem durch Schutzimpfungen komplett ver- hindern. Prüfen Sie mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt, ob Sie alle empfohlenen Impfungen haben oder Auf- frischimpfungen anstehen. Im Impfausweis werden alle Impfungen festgehalten. Insbesondere sollten Sie jährlich prüfen lassen, ob eine Grippeschutzimp- fung im Herbst eine sinnvolle Ergänzung ist, um Ihre Gesundheit zu schützen. Unterstützung durch die Krankenkassen Ob Ernährungstipps von Profis, NordicWalking für Se- niorinnen und Senioren oder ein Training zur Stress- bewältigung – es gibt heute eine Vielzahl von Angebo- ten, um aktiv etwas für die Gesundheit zu tun. Versicherte können sich bei ihrer Krankenkasse er- kundigen, welche Präventionskurse es in Ihrer Nähe gibt. Die Krankenkassen vermitteln ihren Versicher- ten qualitätsgesicherte Angebote zur Gesundheits- förderung und Prävention und bezuschussen deren Inanspruchnahme. Zudemhonorieren sie imRahmen von Bonusprogrammen das gesundheitsbewusste Verhalten ihrer Versicherten. Initiative „Gesundheit fördern – Versorgung stärken“ des Landkreises Die Initiative möchte durch Maßnahmen der Gesund- heitsförderung sowie Prävention und der Förderung der medizinischen Versorgung die Gesundheit und Le- bensqualität der Bevölkerung verbessern. Es handelt sich umeinen gemeinsamen Entwicklungsprozess im Landkreis und in der Universitätsstadt Marburg, um eine bedarfsgerechte Gesundheitsplanung ▸

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=