Seniorenwegweiser 2020

109 Trauernde suchenmanchmal Raumund Zeit so sein zu dürfenwie sie sich fühlen. Die Erfahrung, verstanden zu werden, ist wichtig und hilft den Trauerweg im ei- genen Tempo zu gehen. Die Begleitung in der Gruppe und das Erleben von Gemeinschaft können hierbei sehr hilfreich sein. Im Folgenden handelt es sich um offene Gruppen, das heißt Trauernde können sich nach ihren Bedürfnissen der Gruppe anschließen und in ihr so lange verbleiben, wie sie möchten. Haus der Begegnung St. Vinzenz Bahnhofstr. 21, 35037 Marburg Tel. (0 64 21) 3 63 14 oder (0 64 21) 8 45 17 Offene Trauergruppe: Jeden 1. u. 3. Di. imMonat 18–20:30 Uhr Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Trauerbegleitung des ambulanten Hospizdienstes Afföllerstr. 75, 35039 Marburg Tel. (0 64 21) 96 56-26 Trauercafé im Johanniter-Haus: 1 x imMonat mittwochs 15–17 Uhr Hospizdienst Immanuel e.V. Teichstr. 5, 35075 Gladenbach Tel. (0 64 62) 9 15 78 14 Trauercafé im Café Fair, Marktstr. 1: 1 x imMonat dienstags 17–19 Uhr Trauercafé im Café Lifetime, Hainstr. 29: 1 x imMonat sonntags ab 15 Uhr St. Elisabeth-Hospiz Marburg Cappeler Str. 90a, 35039 Marburg Offene Trauergruppe im Seminarraum: Jeden letzten Montag imMonat 17:30– 20:30 Uhr Kontakt: Marlies u. Reinhard Franke Tel. (0 64 22)14 79 (Trauer-) „Frühstück plus“ im Seminarraum: Jeden 1. Samstag imMonat 10–12 Uhr Kontakt: Frau Dippel Tel. (0 64 21) 94 25 80 Kath. Kirche Stadtallendorf Trauercafé im „Seniorenplausch“ des Caritas Altenpflegeheimes St. Bonifatius St.-Michael-Str. 8a: Jeden 1. Samstag imMonat 15–17 Uhr Kontakt: Tel. (0 64 28) 9 20 14 Trauerbegleitung 4.15

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=